Bewohner sitzen am Tisch und schreiben gemeinsam

Arbeitskreis Altersfragen Charlottenburg-Wilmersdorf

Mitglied seit 1996

Der Arbeitskreis bietet Akteuren die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen und auszutauschen. Er wurde bereits 1988 ins Leben gerufen mit dem Zweck, gesetzliche und kommunale Maßnahmen, die in den Bereich der Arbeit mit alten Menschen fallen, kritisch zu begleiten und beobachten. Der Arbeitskreis setzt sich aus interessierten Bürgern, Vertretern aus fast allen im Bezirk tätigen Einrichtungen und Projekten der stationären, teilstationären und ambulanten Versorgung sowie aus Mitarbeitern des Bezirksamts zusammen.

 

 

Gerontopsychiatrisch-geriatrischer Verbund Charlottenburg-Wilmersdorf e.V. (GPV)

Mitglied seit 2000

Der GPV e.V. ist ein Zusammenschluss unterschiedlichster Einrichtungen rund um die Beratung, Betreuung und Pflege alter Menschen im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Kernziele des GPV e.V. sind die Optimierung und Verknüpfung von Altenhilfe, Rehabilitation, Geriatrie und Gerontopsychiatrie.

Zur Website des GPV

 

 

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste

Partner seit 1996

Die ijgd bestehen aus einem Bundesverein, an den 13 Landesvereine angeschlossen sind. Sie sind alle als gemeinnützige Vereine anerkannt. Die ijgd sind kirchlich und parteipolitisch unabhängig. Seit mehr als 60 Jahren organisieren die ijgd Freiwilligendienste im In- und Ausland.

Zur Website der ijgd

 

 

Kampagne "Fairtrade Towns" Charlottenburg-Wilmersdorf

Mitglied seit 2013

2013 bestand der Bezirk die nach 2 Jahren fällige Kriterienüberprüfung und darf auch weiterhin den Titel Fairtrade Towns tragen. Fairer Handel heißt Engagement für eine gerechtere Welt-Handelsordnung. Im Bezirk wird dies auf vielfältige Weise umgesetzt: Öffentliche Faire Frühstücke oder "Treffpunkte Fairer Handel" bei verschiedenen Gelegenheiten und Festen, wo mehrere Fairtrade Akteure die verschiedenen Facetten des Fairen Handels präsentieren. Sechs Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung zum Fairen Handel. Aktivitäten in Parteien, Schulen, Kirchengemeinden. Ein Fairtrade-Einkaufsführer für den Bezirk.

Zur Website der Fairtrade Towns-Kampagne des Bezirks

 

 

Kommunaler Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin)

Mitglied seit 1996

Der KAV Berlin ist Ansprechpartner für öffentliches Arbeits- und Tarifrecht in Berlin und vertritt die Arbeitgeberinteressen seiner Mitglieder gegenüber der Politik, der Öffentlichkeit und den Tarifpartnern.

Zur Website des KAV

 

 

Rüdi Net - Das Netzwerk Rüdesheimer Platz in Berlin-Wilmersdorf

Partner seit 1996

Zweck des Vereins ist die Förderung einer lokalen Identität und Identifikation der Anwohner mit ihrem Stadtteil. Durch Kooperationen mit anderen lokalen Gruppen und Institutionen sollen zudem bürgerschaftliches Engagement zur Pflege des Stadtbildes und Stärkung des Zusammenlebens im Rheingauviertel unterstützt werden. Um diese Ziele zu verwirklichen organisiert Rüdi Net vielfältige kulturelle Veranstaltungen im Rheingauviertel - Kiezfeste, künstlerische Darbietungen, Ausstellungen etc. Dabei sollen die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen am Rüdesheimer Platz erreicht und das Zusammenleben zwischen Jung und Alt gefördert werden.

Zur Website von Rüdi Net

 

 

Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf

Mitglied seit 1996

Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf vertritt die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Bezirksamt, den Behörden, Verbänden, Parteien und allen Institutionen, die sich mit der Seniorenarbeit befassen. Die Interessen der älteren Bürger werden häufig noch immer zu wenig berücksichtigt. Seniorinnen und Senioren haben ein Recht, im Vorfeld der sie betreffenden Entscheidungen gehört zu werden und Ihre Sichtweisen in die Arbeit des Bezirks mit einzubringen.   

Die Mitglieder der Seniorenvertretung erhalten auf der Grundlage des Berliner-Seniorenmitwirkungsgesetzes alle fünf Jahre das Mandat von den Seniorinnen und Senioren aus unserem Bezirk.

Zur Website der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf